top of page

Die erstaunliche Wirkung chinesischer Medizin auf Menstruationsbeschwerden

Aktualisiert: 13. Aug. 2023


Die meisten Frauen kennen das Gefühl von Menstruationsbeschwerden, die ihre Lebensqualität beeinträchtigen. Diese Schmerzen können sich auf verschiedene Weise manifestieren und von geringfügigen Beschwerden bis hin zu starken Krämpfen reichen.

Viele Frauen suchen nach Alternativen zu medikamentösen Therapien wie Schmerzmitteln oder hormonellen Verhütungsmitteln, um ihre Symptome zu lindern und ihren Körper auf eine sanfte und natürliche Weise zu unterstützen.


Chinesische Medizin als gute Option

Eine vielversprechende Option ist die chinesische Medizin, die eine jahrtausendealte Tradition der Behandlung von Menstruationsbeschwerden hat. Die chinesische Medizin betrachtet den Körper als Ganzes und sieht Menstruationsbeschwerden als ein Zeichen von Ungleichgewicht im Körper. Eine mögliche Behandlungsmethode ist die Akupunktur, bei der feine Nadeln in bestimmte Punkte auf der Haut eingeführt werden, um den Körper zu stimulieren und das Gleichgewicht wiederherzustellen. Eine weitere vielversprechende Option ist die chinesische Arzneimitteltherapie, die ebenfalls eine signifikante Verbesserung der Schmerzintensität bei Frauen mit Menstruationsbeschwerden oder PMS bewirken kann.

Unserer Erfahrung nach hat sich eine Kombination aus Akupunktur und chinesischer Arzneimitteltherapie als besonders wirksam herausgestellt.


Was sagt die Forschung?

Es gibt mehrere Studien, die die Wirksamkeit von Akupunktur und chinesischer Arzneimitteltherapie bei der Linderung von Menstruationsbeschwerden untersucht haben:


Wirkung von Akupunktur

Eine systematische Überprüfung und Metaanalyse von 27 randomisierten kontrollierten Studien mit insgesamt 2.142 Teilnehmerinnen zeigte, dass Akupunktur eine signifikant höhere Wirksamkeit bei der Linderung von primärer Dysmenorrhoe (Menstruationsbeschwerden) hatte als Nicht-Akupunktur-Behandlungen wie Schmerzmedikamente.


Wirkung von chinesischen Arzneimitteln

Eine andere systematische Überprüfung von 38 randomisierten kontrollierten Studien mit insgesamt 3.151 Teilnehmerinnen zeigte, dass chinesische Arzneimitteltherapie eine signifikante Verbesserung der Schmerzintensität und der Menstruationsdauer bei Frauen mit primärer Dysmenorrhoe bewirken kann. Die Wirksamkeit von chinesischen Arzneimitteln war vergleichbar mit der von nichtsteroidalen Antirheumatika (NSAR) und oralen Kontrazeptiva.


Geringe Nebenwirkung bei Akupunktur

Eine andere Studie mit 60 Teilnehmerinnen verglich die Wirksamkeit von Akupunktur mit der von hormonellen Verhütungsmitteln bei der Behandlung von Menstruationsbeschwerden. Die Ergebnisse zeigten, dass beide Behandlungen eine ähnliche Wirksamkeit bei der Linderung von Menstruationsbeschwerden hatten, aber die Akupunktur hatte weniger Nebenwirkungen als die hormonellen Verhütungsmittel.


Chinesische Pflanzenheilkunde bei PMS

Eine weitere Studie mit 120 Teilnehmerinnen untersuchte die Wirksamkeit von chinesischen Arzneimitteln bei der Behandlung von prämenstruellem Syndrom (PMS). Die Ergebnisse zeigten, dass chinesische Arzneimittel eine signifikante Verbesserung der Symptome von PMS bewirkten, einschließlich Stimmungsschwankungen, Brustspannen und körperlichen Beschwerden.


Immer ein Teil des Ganzen

Es ist wichtig zu beachten, dass Akupunktur und chinesische Arzneimittel nicht für jeden geeignet sind und dass es möglicherweise nicht für alle Frauen die beste Option ist. Frauen mit bestimmten Erkrankungen oder medizinischen Bedingungen sollten vor der Entscheidung für diese Therapieformen ihren Arzt konsultieren. Es ist auch wichtig zu beachten, dass Akupunktur und chinesische Arzneimittel nicht als alleinige Behandlungsoption für schwere Menstruationsbeschwerden empfohlen werden, sondern als Teil eines umfassenden Behandlungsplans.


Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sowohl Akupunktur als auch chinesische Arzneimitteltherapie vielversprechende Optionen zur Linderung von Menstruationsbeschwerden und prämenstruellem Syndrom sein können.

Es gibt viele Studien, die ihre Wirksamkeit belegen, aber es ist wichtig zu beachten, dass sie nicht für alle Frauen geeignet sind und dass weitere Forschung erforderlich ist, um ihre Langzeitwirkungen und die beste Verwendung zu bestimmen.

Es ist auch wichtig zu betonen, dass diese Alternativen nicht als Ersatz für medizinische Behandlungen dienen sollten, sondern als Teil eines umfassenden Behandlungsplans. Frauen sollten immer mit ihrem Arzt/Ärztin sprechen, um sicherzustellen, dass sie die bestmögliche Behandlung für ihre spezifischen Bedürfnisse erhalten.


Letztendlich gibt es viele Möglichkeiten, Menstruationsbeschwerden zu behandeln und zu lindern. Frauen sollten offen sein für verschiedene Optionen und mit ihrem Arzt zusammenarbeiten, um die beste Behandlung für ihre individuellen Bedürfnisse zu finden.


Kontakt

Haben Sie Fragen zu Behandlungsoptionen für Ihre persönliche Situation?

Sie können uns gerne kontaktieren.

Unser Sekretariat ist von Mo-Fr zwischen 8-18.00 Uhr durchgehend für Sie erreichbar.

Telefon: (040) 359 85 168

natürlich können Sie auch online einen für Sie passenden Termin suchen:

Oder Sie schreiben uns an: mail@praxis-bernot.de

16 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page