Suche
  • Praxis Bernot

Ganzheitliche chinesische Dermatologie

Wat juckt denn da?


chronischer Juckreiz kann einen die Bäume hoch treiben

Egal wo Juckreiz auftritt, ob an einer kleinen Stelle, auf der Kopfhaut oder am gesamten Körper, unangenehm ist er auf jeden Fall. Man möchte ihn am liebsten schnell wieder loswerden.

Und das ist ja auch verständlich, denn ähnlich wie Schmerzen oder Hitze- oder Kältegefühle ist auch der Juckreiz ein Warnsignal, welcher in uns einen Schutzreflex auslöst.

Sobald wir einen Juckreiz verspüren kratzen wir, in vielen Fällen geschieht dies durchaus unbewusst. Das Kratzen dient dazu, schädliche Parasiten oder Fremdkörper von der Hautoberfläche zu entfernen.


Nicht immer hilft kratzen...

Oft kann das Problem bereits durch ein kurzes Kratzen erledigt werden.

Leiden Sie jedoch unter einem lang anhaltenden oder immer wieder auftauchendem Juckreiz, dann kann das auf eine zugrundeliegende Störung hinweisen.

Betroffene mit Heuschnupfen, Allergien, Neurodermitis, Schuppenflechte oder Nesselsucht sind besonders häufig von starkem Juckreiz geplagt. Aber auch Stress, trockene Haut oder andere Erkrankungen können Sie durch Juckreiz ärgern.

In solchen Fällen ist nicht immer die Haut als Ursache zu sehen. Sehr oft stellt sie nur ein Ventil dar, um negative Einflüsse nach außen zu befördern. Hier ist es wichtig, die ursächliche Störung ausfindig zu machen. Nur so ist eine wirklich umfassende Behandlung möglich.


Wie sieht die Chinesische Medizin das?

Die Chinesische Medizin beschreibt Juckreiz oft als eine Folge von „Wind“ oder einem Mangel an Blut.

„Wind“ beschreibt die Eigenschaft von Juckreiz, dass er sich „turbulent und schnell“ auf unterschiedlichste Stellen des Körpers ausbreiten kann. Im Gesamtbild der Chinesischen Medizin wird „Wind“ häufig mit Änderungen in unserer Psyche und Emotionen gesehen. Nicht selten leiden Betroffene zusätzlich unter Nervosität und Stress oder sind leicht reizbar.

Ein Blut-Mangel im Sinne der Chinesischen Medizin ist nicht einfach nur eine Anämie, so wie Sie zum Beispiel bei einem Eisenmangel auftritt. Sie beinhaltet auch viele Aspekte unseres Hormonhaushaltes und beschreibt den Versorgungszustand unserer Haut. Bei einem Blut-Mangel leiden Betroffenen häufig unter einer trockenen und rissigen Haut. Nicht selten kommt es zu begleitender Müdigkeit oder Vergesslichkeit. Besonders Frauen leiden unter dem Bild des Blut-Mangels, was sich oft in hormonellen Schwankungen oder Menstruationsbeschwerden zeigen kann.


Gesunde Alternative

Viele Betroffene wünschen sich eine gesunde und natürliche Begleitung oder Alternative zu reinen Antihistaminika- oder Cortisontherapien.

Wir sind der Meinung, dass jeder Mensch eine Chance erhalten sollte den Verlauf seiner Krankheit mitzubestimmen. In unserer Praxis kombinieren wir chinesische Lebensstilmedizin „Yang Sheng“ mit Akupunktur, chinesischer Arzneimitteltherapie und Ernährungsberatung um für Sie ein persönlich abgestimmtes Behandlungskonzept zu entwerfen.

Passend für Ihre Lebensumstände und Möglichkeiten.

19 Ansichten